bin dann mal weg
  Januar (Victoria)
 

22. Januar 2013
Wal-Mart klappe die Zweite. Heut versuch ich nochmal Turnschuhe zu kaufen. War gestern verdammt nah dran musste ich bei meiner 2. Recherche feststellen. Da das Wetter immer noch gut ist, versuch ich es heute noch einmal. Oh Wunder, nach knapp einer Stunde habe ich den Laden gefunden. Verdammt ich war gestern theoretisch schon im Laden drin. Na super, in meiner Größe haben die nur überteuertes Zeug da oder so ein Lumpengruscht, dass ich der meiner bin, ein Paar Schuhe reicht mir noch eine Weile. Dafür nehm ich mir aber ein günstiges T-Shirt mit, dann war der Weg nicht ganz umsonst. Alles in allem, hätte ich mir den Weg sparen können. Ich wandere also wieder zurück. Hab mich jetzt nochmal umgesehen ob ich irgendeine Sehenswürdigkeit verpasst hab. Aber das ist nicht der Fall. Da kann ich nur sagen, gut das ich nur noch eine Nacht hier bin.

21. Januar 2013
Ich habe definitiv zu viele Nächte in Victoria gebucht. Heut ist erst Montag und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Es gibt keine wirklichen Ziele für einen Tagesausflug mehr aber das Wetter ist noch so schön. Habe mir nun überlegt vielleicht ein paar Turnschuhe zu kaufen, denn immer in den gleichen Schuhen muss ja auch nicht sein. In den Einkaufszentren der Stadt gibt es aber nur überteuerte Ware, also suche ich heut mal einen Wal-Mart, der hat sowas normalerweise zu günstigen Preisen. Im Internet hab ich einen gefunden der müsste zu fuß erreichbar sein, und los! Ich latsche jetzt schon eine Stunde immer in dieselbe Richtung immer an einer dämlichen drei-spurigen Straße entlang und die Querstraße zu der ich muss taucht einfach nicht auf. Mittlerweile bin ich außerhalb meines Stadtplans, also weiß ich nicht so genau wo ich mich im Moment befinde. Was nun? Ich wechsel die Straßenseite und geh einfach mal in diese Querstraße rein. Mmh, hier bin ich glaube ich falsch. Egal ich geh einfach mal weiter, aha die Straße kenn ich doch. Das ist die Parallelstraße zu der vorherigen, sie führt direkt zurück zu meinem Hostel. Da will ich nur leider noch gar nicht hin. Ach was soll’s auf der anderen Seite dieser Straße müsste so ein Spazierweg sein, auf dem wander ich jetzt zurück hab keine Lust mehr zu suchen. Geb ich heut eben kein Geld aus. Nun war ich 4h unterwegs, hab viele Autos und LKWs an mir vorbeirauschen gesehen und noch viel weniger Lust noch 2 Nächte in Victoria zu bleiben. Boa, ist das nervig. Zurück im Hostel gibt es nun wieder 2 neue. Beides Deutsche und total verschieden. Sie blutjunge 18, gerade das Abi gemacht und muss sich noch überlegen was sie studieren soll. Er 28 studierter Architekt, weitgereist und genießt jetzt erstmal Kanada. Beide ganz nett, er gab mir den Tipp auf jeden fall nach Tofino zu gehen, da kommt er gerade her und das war wohl total schön, konnte sich kaum davon trennen. Sie kommt von Nanaimo, da gibt’s wohl nicht so viel zu sehen. Sie war bei Nanaimo auf einer Farm und hat dort „gewwooft“ d.h. sie arbeitete auf einer Gemüsefarm als Praktikantin und durfte dafür umsonst wohnen und essen. Dies geht aber nur über eine Organisation welche auch noch Geld für Ihre Dienste nimmt. Nicht viel aber trotzdem, ich denke das geht auch anders. Jip das war es nun wieder für heut.

20. Januar 2013
So schlimm war die letzte Nacht nicht. Der Neuankömmling war ein recht stiller Schläfer. Er hat auch nur eine Nacht hier geschlafen, also ist das Bett nun wieder frei. Ich mache mich nun auf den Weg nach Sooke. Es liegt etwas weiter im Westen und soll natürlich wieder ein schönes Ufer haben und schöne Wanderwege. Nach einer 2h Busfahrt komme ich wieder in ein verschlafenes Nest. Das Wetter macht dafür heute mit und die Sonne scheint die ganze Zeit. Meine erste Frage ist, wann fährt eigentlich wieder ein Bus zurück. Da Sonntag ist fährt nicht ständig einer. Ich mal wieder auf der Suche nach einem Touri-Info-Häuschen, stelle fest, das Sooke eigentlich verdammt lang gezogen ist. Denn von meiner Bushaltestelle bis zum Häuschen sind es 2 km. Verdammt und das muss ich dann wieder zurück. Gehwege sind hier nicht groß vorhanden also gehe ich ganz mutig die Hauptstraße entlang, während ein Auto nach dem anderen an mir vorbeibraust. Endlich habe ich das Touri-Info-Häuschen erreicht und stelle fest da ist sogar jemand da. Jipi!!! Eine junge Dame lächelt mich an und beantwortet mir dann brav meine Fragen. Der nächste Bus geht um 5 das sind 3h die ich zum erkunden von Sooke hab. Ich glaub das reicht. Ich mach mich wieder auf den Weg Richtung Bushaltestelle denn im Moment bin ich am Rand von Sooke. Im Bereich der Bushaltestelle ist auch das Einkaufszentrum, recht überschaubar. Ich gehe einfach mal an der Hauptstraße entlang und hoffe die Tipps die ich von der jungen Dame erhalten habe sind nicht soweit entfernt. Nach ca. 45 Min. erreiche ich einen kleinen Park welcher mir empfohlen wurde. Ganz putzig würd ich dazu sagen. Man kann über einen schön angelegten Weg bis aufs Wasser wander. Das dauert ungefähr 10 Min. unten geht es dann über einen Steg am Ufer entlang. Man hat eine schöne Aussicht auf die gegenüberliegende  Insel. Nur leider nicht auf Sooke, denn vor den ganzen Häusern ist dichtes Gebüsch. Also ich würd sagen, wenn man gerne Wandert oder Wassersport betreibt ist man hier richtig, nur nicht unbedingt zu dieser Jahreszeit. Es fahren viele Autos durch den Ort, somit macht das spazieren nicht lange Laune und es gibt auch nicht überall Gehwege. Mein Besuch endet hier auch denn ich habe keine Lust mehr. Ab in den Bus und zurück nach Victoria, wobei ich endlich mal richtig in die Natur möchte und keine Lust mehr auf eine Stadt habe. Im Hostel wieder angekommen habe ich heut wieder einen Mitbewohner, diesmal ist es ein Australier welcher nicht gerne redet und auch nur eine Nacht bleibt.

19. Januar 2013
Heut geht es nach Sidney, nein nicht Australien sondern immer noch Vancouver Island. Mit dem Bus der wohl alle 20 Min. in diese Richtung fährt gelange ich in ein verschlafenes Dorf an der Küste. Mein erster Gang ist zur Touri-Info. Oha die hat heut zu, wie ungeschickt. Fotos gibt es natürlich wieder von Wasser, Booten und Häusern am Ufer. Warum es keine Bilder von dem Städtchen gibt, naja so schön sind die Häuser hier nun auch wieder nicht. Auf den Straßen ist nichts los, ein wenig fast als wären alle im Urlaub. In einem kleinen Buchladen mach ich ne Pause und genehmige mir einen etwas wässrigen Kaffee und plaudere mit dem Inhaber des Ladens. Scheint hier wohl nie so viel los zu sein. Das Beste sei der Fußweg am Ufer entlang und natürlich sein kleiner Laden. Ich gehe als nun am Ufer entlang und denke mir, „schön ist es ja, aber bleiben muss man hier nicht lange!“. Also mache ich mich nach 3h wieder auf den Weg zurück nach Victoria. Nach diesem nicht so gelungenen Ausflug, werde ich morgen trotzdem nochmal einen Versuch wagen und nach Sooke fahren. Hoffe hier ist dann mehr geboten, auch wenn es nur noch mehr Natur ist und evtl. mehr Leute auf den Straßen sind. In Victoria sehe ich mir noch das Parlament an und mache mich dann langsam wieder auf ins Hostel. Mal sehen ob heut ein neuer Gast in unser Zimmer zieht. Kaum zurück im Hostel geht auch schon die Türe auf und ein Fremder steht in der Tür. Umgeben von einem leicht süßlichen Geruch gepaart mit einer gewaltigen Alkoholfahne macht er sich daran das Bett mir gegenüber zu beziehen und seine Sachen darauf zu werfen. Na das kann ja lustig werden heut Nacht.

17. Januar 2013
Gut geschlafen (keiner schnarcht) und bereit Victoria zu erkunden. Ich mach mich zuerst auf den Weg in den Beacon Hill Park. Er ist nicht weit entfernt und soll wohl ein schönes Plätzchen sein. Am Eingang des Parks wird man von vielen Enten in einem Teich erwartet. Ach wie zuhause. Alle Vögel in diesem laufen frei auf den Wegen des Parks. So kommt es das ich heut mal mit einem Pfau spazieren gehe. Es gibt hier einige Teiche mit Enten, denn wenn man ein Stück weitergeht, steht man wieder vor einem Teich. In Frühling und Sommer muss es wunderschön sein. Wenn alles blüht und grünt. Leider bin ich dann nicht mehr in der Nähe dieses schönen Plätzchens.
Der Park verläuft fasst bis ans Ufer. Es ist ein steiles Ufer aber über Treppen kann man zum Wasser hinunter steigen. Entlang des Ufers komme ich letztendlich wieder in den Hafen von Victoria. Nun war ich doch auch wieder 5h unterwegs. Heute wird nicht mehr viel passieren.

16. Januar 2013
Na was soll ich sagen, hab heut um 8:30 Uhr das Hostel in Vancouver verlassen. Kenn mich ja nicht so aus, aber riechen Hostels immer ein bissel streng? Ich hoffe nicht. Könnt natürlich auch daran liegen das die Mädels in meinem Zimmer nichts von lüften hielten, denn es war ja kalt draußen. Jetzt muss ich nicht mehr über die Koffer und Rucksäcke meiner Mitbewohnerinnen klettern. Das hab ich ja noch gar nicht erwähnt, aber die Zimmer waren so klein und die Damen hatten soviel Gepäck dabei, unglaublich. Vielleicht haben die nächsten weniger Gepäck.

Da ich ja ein Sparfüchslein bin (einfacher: a Schwob) fahre ich jetzt erst mit dem Zug und danach mit dem Bus für zusammen 5.50$. Nun bin ich am Fähranleger in Tsawwassen (das heißt wirklich so) angekommen, es hat fast 2h gedauert. Macht nichts ich hab ja Zeit. Pünktlich zur nächsten Fähre, die geht um 11 Uhr und das haben wir in einer viertel Stunde. Die Fähre hat mich nochmal knapp 15$ gekostet. Die Überfahrt nach Swartz Bay dauert 1,5h. Die Aussicht ist ein Traum. Man schippert an kleineren Inseln vorbei. Das ist ja sooo schön. Habe auch wieder ein paar Bilder gemacht J. Endlich im Hafen angekommen heißt es nun wieder rein in den nächsten Bus nach Victoria Downtown. Oh verflixt da wollen wohl alle von der Fähre hin. Ich seh mir mal an ob ich mich wirklich auch da rein quetschen möchte. Äh nö, ich wart einfach 15 Min. und nehm den nächsten. Ich hab ja Zeit. Da ist er auch schon und ich bin die Einzige die mitfahren möchte, dass find ich Supi. Und schon beginnt eine nette Plauderei mit dem Fahrer. Das war echt lustig, er war schon 2 mal in Deutschland einmal in Frankfurt und einmal in München auf dem Flughafen J. Ach hier kann man es aushalten, die Gegend ist voll schön und man hat oft den Blick aufs Wasser. Eine richtige Kleinstadtidylle (außerhalb von Victoria). Und zack sind wir auch schon in Victoria, jetzt muss ich nur noch einen Block laufen, dann bin ich in meinem nächsten Hostel (Oceanisland inn). Die Fahrt hierher hat incl. dem 2. Bus 23$ gekostet, wenn ich mit einem Busunternehmen gefahren wäre hätte es mich glatte 50$ gekostet, ja mit den Touristen kann man es ja machen.

Unglaublich, in diesem Hostel ist die Hälfte der Gäste Deutsch, auch die nette Dame an der Rezeption ist es. Gut das macht es einfacher, aber das war eigentlich nicht mein Plan. Ein Bett für 20$ die Nacht und für eine Woche 125$, jip das nehm ich. Warum es so günstig ist, naja man sieht vom Fenster aus eine in schönem silbergrau gehaltene Wand. Diesmal ist es ein Zimmer für 6 Gäste gemischt, d.h. Männlein und Weiblein in einem Zimmer. Mal sehen wer heut Nacht mehr schnarcht. Die Zimmer haben keinen seltsamen Geruch, was mir natürlich sehr gefällt. Es sind auch schon 3 Betten belegt, nicht Deutsche es sind Chinesen. Voll nett und ordentlich. Hier ist es zum einen ein wenig größer, gut es sind auch 6 Betten vorhanden, aber die 3 sind definitiv ordentlicher. Auch wieder ein Plus. Ich werde mir jetzt noch Victoria ansehen. Wie immer fange ich mit dem Hafen an, dieser ist noch näher als der Letzte, max. 10 Min. Ja, ich weiß, hab nun mal eine Schwäche für Wasser. Ach ist das wieder schön. Frische Luft, Segel- und Motorboote, Möwen und ganz wichtig schönes Wasser. Hab das Parlament fotografiert, das Gebäude das nachts so schön kitschig beleuchtet ist. Es ist unglaublich, jetzt hab ich die Stadt gewechselt und wer Parkt nun vor dem Hostel? - die Polizei. Wenigstens war es diesmal keine Schießerei sondern ein Verkehrsunfall mit drei Autos die gar nicht mehr so gut aussahen. Ob das wohl an mir liegt?

Über das Wetter kann ich nicht klagen. Es ist trocken und tagsüber fast bis 10°C, Nachts kühlt es dann schon etwas unter 0°C ab, aber so hab ich mir das ja ausgesucht. Schnee hab ich bisher nur aus der Ferne gesehen. Es sind eben milde Winter hier an der Westküste von Canada.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=