bin dann mal weg
  Februar (Prince Rupert)
 
07. Februar 2013
Heimweg ist jetzt nicht mehr so schlimm, hab mit zu Hause telefoniert. Da ich morgen mit dem Zug Prince Rupert verlassen möchte, sollte ich mir heut noch das Ticket besorgen. Da der Bahnhof aber soweit außerhalb liegt, versuche ich jetzt mal eine Online-Buchung. Tja, das war wohl nichts, da ich nämlich kein Handy besitze, hab ich keine TAN und somit funktioniert da ganze nicht. Mein Gott, warum muss man auch alles 4 mal absichern, da ist doch echt sch… . Für mich heißt das jetzt wohl, dass ich ne kleine Wanderung zum Bahnhof mache, denn Busse fahren da nur 2x am Tag hin aber zufälliger Weise nicht wenn da auch jemand da ist. Oh man, hätte ich geahnt wie lange es dauert, hätte ich mir ein Taxi genommen. (Morgen früh mach ich das auf jeden Fall). Nach so ca. 50 Min. erreiche ich den Bahnhof und jetzt bin ich wieder stolzer Besitzer eines Zugtickets. Schön das wenigstens die Sonne heute scheint. Ich wandere jetzt mal wieder zurück, da tauchen doch tatsächlich mitten auf dem Highway 2 Rehe auf und trotten über die Straße, so ganz gemütlich. Hab meinen Foto leider nicht parat sonst gäb es davon auch Bilder, verflixt. Das war nun der letzte Tag in Prince Rupert.

06. Februar 2013
Ich habe Heimweh und das nicht zu knapp. Schnüff. Heute ist wieder Waschtag, sonst hab ich nichts mehr zum anziehen. Ich gehe jetzt einfach nochmal durch das Städtchen und versuche mich abzulenken. Natürlich hole ich mir wieder einen Kaffee, ein Stückchen zu Hause. Hab meinen Aufenthalt bis Freitag geplant, dann fahr ich mit dem Zug wieder zurück nach Jasper. Sunny macht sich heut auf den Weg nach Hause. Heut kam doch tatsächlich noch ein wenig die Sonne raus. Es gibt auch mal wieder Fotos. Sonst ist nichts Aufregendes geschehen. Mal sehen was ich morgen anstelle.

05. Februar 2013
So, das es mal wieder regnet, werde ich gleich mal mit meiner neuen Regenjacke Prince Rupert erkunden. Jetzt gibt’s erstmal nen guten Kaffee und dann mal schauen. Ich spaziere durch die Cowbay, dann an der Waterfront entlang, bis es nicht mehr weitergeht. Ist schon nett, weiter geht’s nun durch die Straßen, aber hier muss ich einfach sagen, die Kanadier legen einfach keinen Wert auf ein schönes Stadtbild. Viele Häuser bräuchten einfach mal wieder einen netten Anstrich. Ok es gibt auch süße kleine Häuschen die gepflegt aussehen. Ist eben Kanada. Ich mach mich wieder auf den Weg ins Hostel, hab Hunger und es fröstelt ein wenig. Mehr wird wohl heut nicht mehr passieren.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=